Wellness Fritzen » Entspannung & Balance » Der Sommer wird heiß: 6 richtig gute Saunen in Brandenburg

Sauna in Brandenburg

Der Sommer wird heiß: 6 richtig gute Saunen in Brandenburg

Herbstzeit ist Saunazeit.
Richtig Schwitzen in Brandenburgs Saunen. Foto (c) Beate Wätzel

Sommer-Wellness, die euch garantiert zum Schwitzen bringt

Schwitzen hilft gegen Hitze. Die Sommer-Sauna wird immer beliebter, wohl auch, weil die gesundheitlichen Vorteile wissenschaftlich unumstritten sind. Damit ihr so richtig ins Schwitzen kommt, haben wir euch 6 richtig gute Saunen in Brandenburg herausgesucht.

1. Brotback Sauna in der Saarow Therme

Gluten-Freunde aufgepasst! Wer sich in den Duft von frisch gebackenem Brot hineinlegen könnte, sollte in die Saarow Therme fahren. Hier gibt es tatsächlich eine Brotback-Sauna! Während man entspannt in der Sauna schwitzt, schieben Thermen-Mitarbeiter wohlgeformte Brotlaibe über dem Sauna-Feuer in den Ofen. Wir können uns nicht entscheiden, ob der freie Blick über die Panoramafenster ins Grüne oder der Anblick der aufgehenden Teigwaren entspannender ist. Nach dem Saunagang kann man dann sogar probieren. Lecker! Am besten schmeckt es nach einer Abkühlung im Tauchbecken auf der großen Dachterrasse mit grandiosen Blick auf den Scharmützelsee und prickelnd frischer Luft vom Mini-Gradierwerk. Wenn ein Sauna- und Thermentag zu Ende geht, lässt sich der Sommerabend hier bei schickem Licht und frisch zubereiteten Cocktails extrem gut genießen!

Backzeiten sind täglich um 11, 14, 17 und freitags, samstags oder bei verlängerten Öffnungszeiten auch um 20 Uhr.

sauna-saarowtherme-brandenburg
In der PanoramaSauna der Saarow Therme geht der Blick in Grüne - hinüber zum Scharmützelsee. Foto (c) Beate Wätzel
Das Brot aus der BrotbackSauna ist noch warm. Einfach lecker! Foto (c) Jenny Ospelt
Das Brot aus der BrotbackSauna ist noch warm. Einfach lecker! Foto (c) Jenny Ospelt

2. Außensauna im MeridianSpa Spandau Arcaden

Schwitzen und entspannen über den Dächern Berlins – geht wunderbar im MeridianSpa der Spandauer Arcaden. In den obersten Stockwerken kann man nämlich hier auf unglaublichen 9.000 m² den Sommer bei Wind und Wetter genießen. Bei soviel Fläche gibt es auch reichlich Schwitzplätze. Von den 11 verschiedenen Saunen favorisieren wir die Außensauna. Es ist eine finnische Sauna, in der jede Stunde bei 97 °C ein Aufguss mit wechselnden Düften zelebriert wird. Ob fruchtig nach Kirsche, frisch nach Limone oder eine entspannende Kräutermischung – hier sollte für jedes Wellness-Näschen etwas dabei sein. Nach dem Saunagang solltet ihr einfach auf der Dachterrasse des MeridianSpa bleiben. Von hier hat man nämlich einen wunderbaren Blick in den Berliner Himmel. Am schönsten ist es, hier zur blauen Stunde im Whirlpool zu liegen, wenn draußen ganz langsam die Dämmerung über der Hauptstadt aufzieht.

Meridian-Spandau-Arcaden-Aussenpool-Wellness-in-Berlin
Ob in der Außensauna oder im Außenpool - so geht Wellness über den Dächern von Berlin. Foto (c) MeridianSpa Spandau Arcaden

3. Gurken-Sauna in den Spreewelten

Bekennende Sauna-Fans sollten die Spreewelten in Lübbenau ohnehin ganz oben auf der Wellness-Wunschliste vermerken. Dort erwartet euch nämlich ein ganzes Saunadorf. Mit seinen 14 (!) verschiedenen Saunen und 4.000 m² trägt die Anlage das Wort „Dorf“ auch völlig zu Recht. Unterm Heuschober, in alten Bohlenscheunen, zwischen Holzschiebern und allerlei Schnitzereien kommt ihr so richtig zum Schwitzen. Abkühlung gibt es in der Pinguinkammer oder im Eisregen im Eisstollen. Wir empfehlen die Gurkensauna. Mehr Spreewald geht eigentlich kaum. Bei einer Temperatur von 60 °C duftet es nach dem speziell angerührten Gurkenaroma. Der hat eine beruhigende sowie reinigende Wirkung und macht die Haut sanft und weich. Zwischen Gemüsestiegen und Einweckgläsern bringt eine Saunaschaukel richtig Schwung in den Saunagang.

Gurkensauna-spreewelten-sauna-brandenburg
In der Gurkensauna der Spreewelten wird zwischen Gemüsestiegen und Einweckgläsern auf der Saunaschaukel richtig geschwitzt. Foto (c) Spreewelten
Exklusiv Sauna Brandenburg Spreewelten
In den Spreewelten befindet sich wahres Saunaparadies. Foto (c) Beate Wätzel

4. Seesauna in der Fontane Therme

Wer uns kennt, sollte es wissen: Wir sind Riesenfan von der Seesauna in der Fontane Therme im Resort Mark Brandenburg! Sie ist ein absolutes Highlight. Es ist Deutschlands größte schwimmende Sauna, die über ein riesiges Panoramafenster den Blick auf den ruhigen Ruppiner See freigibt. Bis 14 Uhr ist die Seesauna täglich eine Bio-Sauna mit bis zu 60 °C, danach wird sie zur finnischen Sauna mit bis zu 95 °C. Wenngleich die üblichen Saunaregeln unabhängig von Jahreszeit und Witterung gelten, gibt es beim Punkt Abkühlung im Sommer einen entscheidenen Unterschied: Kostet in der trüben Jahreszeit die Schwalldusche oder der kalte Guss schon mal Überwindung, ist der Kältekick im Sommer eine willkommene Erfrischung. Idealerweise habt ihr hier direkten Zugang zum See: Wer sich traut, kann hier nach dem Saunieren direkt ins kalte Nass springen!

Fontane-Therme-Seesauna Thermen in Brandenburg
Mindestens drei Gründe sprechen für die Fontane Therme: das wohlige Thermalwasser, die Seesauna und die riesigen Saunaschaukeln. Foto (c) Resort Mark Brandenburg

5. Kräutersauna in der Spreewald Therme

Im SaunaGarten der Spreewald Therme warten 6 verschiedene Saunen und ein Aroma-Dampfbad, wobei wir den Gang nach draußen unbedingt empfehlen. In einem separaten, reetgedeckten Spreewaldholzhaus, nur ein paar Schritte vom Außenpool entfernt, findet ihr die Kräutersauna. Mit Temperaturen von bis zu 90°C heizt sie euch so richtig ein. In der rustikalen Sauna werden frische und getrocknete Kräuter in einem Kupferkessel verkocht. Das riecht nicht nur gut, sondern ist auch eine Wohltat für die Atemwege. Für eine abwechslungsreiche Abkühlung ist hier gesorgt: ein Kaltwasserbereich, ein Tauchbecken, Erlebnisduschen und ziemlich viele Möglichkeiten für ein Fußbad gehören zum SaunaGarten, ebenso wie die Saunabar.

Spreewald-Therme-Sauna
Schön schwitzen im Spreewald - geht wunderbar im SaunaGarten der SpreewaldTherme. Foto (c) Beate Wätzel
Spreewald-Therme-Sauna-Haus
Saunieren im reetgedeckten Spreewaldholzhaus. Foto (c) Spreewald Therme GmbH

6. MAA-Sauna im Seehotel Burg

Und der heißeste Tipp kommt zum Schluss: Die Maa-Sauna im Seehotel Burg. Mitten im Spreewald braucht ihr nur 5 Stufen hinab in die finnische Erdsauna zu steigen, um richtig runterzukommen. Diese Urform der Sauna aus dicken Kiefer-Bohlen ist zur Hälfte im Boden eingelassen. Geborgen im Schoß von Mutter Erde sorgt das prasselnde, ständig flackernde Holzfeuer bei – Achtung! – 110°C für ein überraschend angenehm-mildes Saunaklima. Ruhe. Entspannung. Einfach herrlich. Zur Abkühlung geht es in den dahinter liegenden Naturbadepool, um den sich die spreewaldtypischen Häuser unter Birken und Pappeln kreisförmig anordnen. Zwischen Blumen- und Kräuterbeeten gibt es hier versteckte Ecken mit Relax-Liegen, Hängematten und Schaukelstühlen.

Seehotel-Maa-Sauna-Spreewald
Wer richtig runterkommen möchte, steigt einfach die 5 Stufen hinab in die Maa-Sauna im Seehotel Burg. Foto (c) Seehotel Burg
Seehotel-Burg-Spreewald
Hinter dem Wellnesshotel verbirgt sich ein ganzes Wellnessdorf mit Saunen, Massagen und vielen Entspannungsmöglichkeiten. Foto (c) Seehotel Burg
Diesen Artikel teilen:


Wellness Fritzen Smily
Wellness Fritzen Newsletter
Regelmäßig Wellness-Tipps für zu Hause, Wellness-Gutscheine gewinnen & Sparangebote in Wellness-Hotels sichern.
Jetzt anmelden

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Details ansehen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen