Wellness Fritzen » Ernährung & Genuss » Goldene Milch: Rezept für den Kurkuma-Herbst-Drink

Herbst Wellness

Goldene Milch: Rezept für den Kurkuma-Herbst-Drink

Ayurveda_Ernährung_Goldene_Milch_Rezept
Goldener Herbst, Goldene Milch. Probiert das beliebte Getränk aus der Ayurveda-Küche. Foto (c) asab974, fotolia.com

Das beliebte Getränk aus der Ayurveda- und Yoga-Küche

Für uns war es Liebe auf den ersten Schluck. Goldene Milch mit Kurkuma ist ein beliebtes Getränk aus der Ayurveda- und Yoga-Küche. Hier ist das klassiche Rezept für die indische „Golden Milk“.

Goldener Herbst – Goldene Milch

Warum ist die Goldene Milch so beliebt?

Also optisch passt dieses Getränk ja schon einmal perfekt zum feinen Herbst-Wetterchen da draußen. Das ayurvedische Rezept war ja vor einiger Zeit buchstäblich in aller Munde. Und wir können es nur bestätigen: Absolute Suchtgefahr! Dieses Getränk schmeckt unglaublich lecker und ist auch noch richtig gesund. Der Kaffee am Morgen hat Konkurrenz bekommen. Obwohl einige hier die Goldene Milch als perfekten Schlummertrunk am Abend empfehlen.

Geschmacklich ist es eine unbeschreibliche Mischung aus süß und würzig. Und: Kurkuma ist ein reinigendes und energetisierendes Gewürz und wird seit Jahrtausenden in der vedischen Heilkunde verwendet.

Die „Golden Milk“ gilt als perfekte Gelenkschmiere, da Kurkuma entzündungshemmend wirkt und dadurch auch chronische Entzündungen bei Gelenkproblemen wie Arthrose lindern kann. Außerdem wirkt es antioxidativ, sprich es verhindert dass wir schnell altern. (Kann ja nicht schaden :))

Wie wird Goldene Milch gemacht?

Goldene Milch könnt ihr auf 2 verschiedene Weisen machen. Entweder ihr kocht vorher eine Kurkuma-Paste. Ideal für alle, die süchtig sind wie wir, da ihr auf Vorrat diese im Kühlschrank aufbewahren könnt. Oder ihr macht euch direkt ein Glas fertig, ohne Paste. Wir haben uns durch viele online Rezepte getestet und das hier ist unser Favorit – mit Paste.

Ihr benötigt:

  • 1 EL Kurkuma, in Pulverform oder frisch gerieben von der Wurzel
  • 120 ml Wasser
  • frisch geriebenen Ingwer (1 daumengroßes Stück)
  • eine Prise Muskatnuss
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Kokosöl
  • 300 ml Pflanzenmilch, etwa Mandelmilch, Sojamilch oder Hafermilch
  • etwas Honig oder Agavendicksaft

So wird’s gemacht:

  1. Das Wasser zusammen mit dem Kurkuma-Pulver oder geriebenen Kurkuma in einen kleinen Topf geben.
  2. Geriebenen Ingwer und eine Prise Muskatnuss hinzugeben und alles unter Rühren kurz aufkochen lassen. Etwa 10 Minuten weiterrühren bis eine cremige Paste entstanden ist.
  3. Diese beiseite stellen. Wir haben die Paste in ein Einwegglas gemacht. Sie hält sich im Kühlschrank etwa 2-3 Wochen.
  4. Milch in einem Topf erhitzen. Ein Esslöffel Kurkuma-Paste hinzugeben und gut umrühren. Wie viel von der Kurkuma-Paste ihr nehmt, bleibt eurem Geschmack überlassen. Ihr könnt auch alles auf einmal nehmen.
  5. Kokosöl, Agavendicksaft, Zimt und Pfeffer hinzugeben und unter Rühren etwa zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Kurz abkühlen lassen und die goldene Milch genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Diesen Artikel teilen:


Wellness Fritzen Smily
Wellness Fritzen Newsletter
Regelmäßig Wellness-Tipps für zu Hause, Wellness-Gutscheine gewinnen & Sparangebote in Wellness-Hotels sichern.
Jetzt anmelden

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Details ansehen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen